Wunderschöne Variationen von Männlichkeit

Der britische Autor J.J. Bola hat ein beeindruckendes Buch geschrieben. In “Sei kein Mann”, das ich für die Welt rezensiert habe, geht es um toxische Männlichkeit und deren Ursache, nämlich das eigentlich für seine männerbevorzugenden Vorzüge bekannte Patriarchat. Anders als oft behauptet, richtet sich der Feminismus im Kern nicht gegen Männer, sondern hilft ihnen im Gegenteil, von einem veralteten und für Körper und Seele gefährlichen Ideal loszukommen. All das erzählt Bola mit leichter, anekdotenreicher Sprache. Fazit: Männer dürfen Händchenhalten, weinen und beim Lunch über Beziehungsprobleme sprechen. Warum auch nicht.

Welt, 29. August 2020